Kartoffelknödel

  • Kurzbeschreibung

    Einfache Kartoffelknödel als Beilage passend zum Beispiel zum Rotkraut und dem Festtagsbraten.
  • Schwierigkeit
    Leicht
    Aufwand
    Gering
    Für
    Zubereitungszeit
    45 Minute(n)
    Aufrufe
    63
  1. Zutaten

    Menge Name
    500 Kilogramm mehlig kochende Kartoffeln
    60 Gramm Kartoffelstärke
    1 Teelöffel Salz
    0.25 Teelöffel Pfeffer
    0.25 Teelöffel Muskatnusspulver
  2. Zubereitung

    Ergibt ca. 10 Knödel. Die Masse sollte am Vortag vorbereitet werden, da sie über Nacht ruhen muss.

    • Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser weich kochen.
    • Anschließend die Kartoffeln zu einem Brei stampfen oder durch eine Nudelpresse drücken.
    • Nach Abkühlen der Masse können die Kartoffelstärke und die Gewürze untergearbeitet werden. Abschmecken und nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Muskatnusspulver nachwürzen.
    • Die Masse muss nun über Nacht im Kühlschrank ruhen.
    • Am folgenden Tag ca. 10 Knödel formen.
    • Die Knödel in siedendes (nicht kochendes) Salzwasser geben. Die Knödel brauchen ca. 20 Minuten. Wenn sie oben schwimmen, noch ca. 5 Minuten.

    Variation: Die Knödel werden deftiger, wenn scharf angebratene Zwiebeln und Knoblauch in die Masse eingearbeitet werden.

    Dieses Rezept wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Afox ()